Nominiert für den i.s.i. Schulpreis

Wir haben uns für den i.s.i Schulpreis 2016 beworben.

Unsere Schule wurde nominiert, dass heißt, sind eine der drei besten Förderschulen in Bayern.
Das ist der Verdienst von allen: Lehrern, Schülern und Mitarbeitern.

Herzlichen Dank!

Leider hat es dieses Jahr für den ersten Platz noch nicht gereicht!

Das hat der Juror (ein Mann aus der Jury, die entschieden hat, wer den Preis bekommt) über unsere Schule gesagt:

Adolph-Kolping-Schule Schweinfurt

Die Adolph-Kolping-Schule Schweinfurt ist eine Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung. Dem Schulleitungsteam ist es aufgrund der überzeugenden inhaltlichen Positionierung und einer sehr erfolgreichen Form der Zusammenarbeit gelungen, über viele Jahre hinweg eine äußerst sonderpädagogische Haltung im Kollegium zu implementieren.

Viele der Schülerinnen und Schüler bringen einen sehr hohen Förderbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung mit. Dieser wird vom Kollegium anerkannt und mit einer qualitativ bemerkenswerten sonderpädagogischen Förderdiagnostik begegnet. Sie konkretisiert sich unter anderem in den Diagnose- und Werkstatttagen sowie den intensiven und nachhaltigen Förderplangesprächen und dem Methodencurriculum der Schule.

Die Schule verfügt über vielfältige außerschulische Kooperationspartner. Mit herausragendem Engagement gelingt es der Schulleitung sowie den Mobilen Sonderpädagogischen Diensten, sonderpädagogisches Knowhow und eine sonderpädagogische Haltung in den Kooperationsschulen zu verankern.

Wir finden das ist toll!

Das motiviert uns, uns in 2 Jahren wieder zu bewerben!

Ulrike Albrecht

 

weitere Eindrücke von der Preisverleihung: